KunstRätsel 011

fleischstein_projektfoto

Den öffentlichen Raum, architektonische Gegebenheit und den menschlichen Körper – diese beiden Aspekte bringen die „Body in Space“ – Projekte des österreichischen Tänzers und Choreographen zusammen. Auch in Linz waren seine bunten Akrobaten bereits unterwegs. Unsere Akrobaten bespielten im Sommer die Ruine Dobra im Waldviertel. Mehr Bilder unserer Experimente mit dem Burgruinenraum gibt es Anfang Dezember zur Lösung des Rätsels.
Wessen Methode ist es, die wir mit den Kindern für dieses KunstRätsel imitieren?

Und der Bezugs-Künstler zum Oktober Rätsel? Mark Dion, gestaltete beim Höhenrausch 2015 mehrere Projekte: Neben der von ihm kuratierten „oberösterreichischen Flug-und-Vögel-Wunderkammer“ schuf er eine Voliere mit Zebrafinken im großen Saal des Offenen Kulturhauses. Bei uns wurde die Voliere zum Hühnerstall und die Zebrafinken zum Huhn.