KunstRätsel 008

KunstRätsel_008_Blog

„Weil mich seine Bilder, die für mich Landschaften sind, vor einigen Jahren bei der Retrospektive im Lentos so angesprochen haben.“ ̶ so fiel die Auswahl für das KunstRätsel im August auf den gebürtigen Iren, der ein nach wie vor arbeitender Zeitgenosse ist.
Geometrische und doch organische Form, Flächigkeit und doch Tiefenraum. Beides entsteht durch vielfachen Farbauftrag. Diesen Arbeitsprozess wollte Johannes selbst ausprobieren. Auch die mächtigen Bilddimensionen mit denen der gesuchte Künstler arbeitet, und die dadurch entstehende Üppigkeit, faszinieren ihn.
Am Kunstmarkt werden seine Gemälde bis zu mehreren Hunderttausend Euro gehandelt. Der Nachbau, ein Original von Johannes Schwarz, 150x150cm, ist, wenngleich nicht weniger wertvoll, doch noch deutlich günstiger zu erstehen! Wer hat eine großzügige leer Wand und steht auf Colorfield Painting? Das Original kann im Atelier im Fröhlichland besichtigt werden.

Der ursprüngliche Künstler der JuliRätsel Zeichnung war Antoine de Saint-Exupéry. Und hier ist die zweite Zeichnung, die er in seinem Leben gefertigt hat, bevor er den kleinen Prinzen getroffen hat, diesmal von Johannes gezeichnet. „Es war wirklich sehr schwer, den Elefanten in der Boa zu zeichnen.“   Boa mit Innenleben_kl