Atelier

Jetzt kann gearbeitet werden, im Atelier!

Zum einen ist das Atelier Raum für mein eigenes künstlerisches Arbeiten, zum anderen biete ich Workshops für andere Menschen, sowohl für Erwachsene als auch für Kinder und Jugendliche, an. Starten werde ich mit Nachmittagen zum Experimentieren von Drucktechniken und dem thematischen Arbeiten mit Collage. Die ersten Termine gibt es in den Weihnachtsferien 2015.

Sie wollen sich nicht selbst gestalterisch versuchen, sondern einfach ein ansprechendes Bild für Ihre Räumlichkeiten haben? Bei einem Besuch im Atelier können Sie direkt aus dem Planschrank aussuchen.

Raumeinblick_Regal

Infrastruktur

Neben Arbeitstischen und einem gemütlichen Sitzplatz sind es die Atelier-spezifischen Gerätschaften, die den Raum ausmachen: Eine Tiefdruckpresse (100 cm Walzenbreite), eine Mostpress-Presse (70x50cm Druckfläche), die mir mein Papa gebaut hat und eine Stirnwand des Atelier, die komplett als Pinnwand nutzbar ist. All das lädt zum Werken und Gestalten ein.

Presse_Detail

Angebote

Das, was ich im Atelier anbieten werde, wird sich mit dem Laufe der Zeit und den gemachten Erfahrungen entwickeln und sich auch an den Interessen und Vorlieben derer orientieren, die ebenfalls aktiv gestalterisch arbeiten wollen.
_ Workshops Druckgrafik (Monotypie, Materialdruck, Papierschablonendruck)
_ Workshops Collage (Entwerfen und gestalten eigener Bild- und Wortwelten zu unterschiedlichen Themen)
_ Workshop für Eltern und ihre Kinder gemeinsam (Osterferien 2016, Termin noch nicht fixiert).
_ Workshop für Kindergruppen (Termine nach Vereinbarung, auch während der Woche möglich, aber genauso an Wochenenden oder in den Ferien,
_ Workshops für Schulklassen (Die von mir praktizierten Drucktechniken eigenen sich hervorragen für die Arbeit mit Schulklassen ab der 1. Klasse. Es sind sehr dynamische Techniken, die unterschiedliche Spielvarianten und eigenständiges Arbeiten fördern. Da im Atelier im Fröhlichland nicht mit einer gesamten Klasse gearbeitet werden kann, komme ich dafür gerne zu Ihnen in die Schule.

Von Technik bis Therapie

Raumeinblick_PinnwandGestalterisches Arbeiten kann mit unterschiedlicher Intention praktiziert werden: Drucktechnik oder Collage-Methoden können als Handwerk, als Technik verstanden werden, aber genauso als Medien zur Befragung und Reflexion von Lebensfragen. Für beides wird das Atelier genutzt werden: Zum einen kann man neue Techniken ausprobieren, zum anderen sich selbst. Termine können individuell vereinbart werden.

Vom Stadel zum Atelier

Vom Stadel zum Atelier

Anstelle des Ateliers stand ursprünglich der Wirtschaftstrakt der Nebenerwerbslandwirtschaft meiner Eltern und Großeltern. Noch für die vorletzte Generation sicherten die zwei Kühe, die vier Schweine, ein paar Hühner Tiere, der Garten und der kleine Wald das Überleben und ließen die Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg zumindest ohne größeren Hunger überstehen. Die um sich greifende Industrialisierung der Landwirtschaft verändert auch die strukturellen Notwendigkeiten im Kleinen, brachte meine Eltern dazu, mit der Nebenerwerbslandwirtschaft aufzuhören womit der Stadel überflüssig wurde und das Atelier möglich.

Selberreflexion_Spiegel