Workshops

Lust auf druckgrafisches Experimentieren?

Druckgrafik-Workshops im Atelier im Fröhlichland gibt bei INTERESSE und auf ANFRAGE (andrea[@]froehlichland.at) und zwei, drei Mal im Jahr auch fixe Termine hier auf dem Blog zu finden.

Was machen wir?
Wir beginnen mit einer Einführung in drei druckgrafische Techniken: Monotypie, Materialdruck und Papierschablonendruck. Danach wird frei und individuell experimentiert. Meine Rolle ist es dann, Sie in Ihren Vorhaben zu begleiten und mögliche technische Umsetzungsvarianten vorzuschlagen. Die grundlegenden Aspekte des Techniken sind einfach. Deshalb sind die Varianten, wie damit gestaltet werden kann, schier unendlich!

Für wen ist der Workshop geeignet?
Für alle Menschen ab ca. 8 Jahren, die gerne mit Farbe gestalten, komponieren und experimentieren oder einfach mal etwas anderes ausprobieren wollen.
Es sind keine Vorkenntnisse oder besondere Kompetenzen Voraussetzung. Der Workshop eignet sich für Schulklassen (im Rahmen von Projekttagen, oder auch einfach so), aber genauso für Erwachsene wie Kinder und Jugendliche; einfach als Geburtstagsgeschenk und gemeinsames Erlebnis.

Warum sollte man so einen Workshop machen?
Weil es gut tut, mal etwas ganz anderes auszuprobieren.
Weil die Technik so viele Spielräume bereithält, die jede/jeder auf ihre/seine Weise erkunden kann.
Weil es ein gutes Gefühl macht, selbst etwas zu gestalten und schaffen.
Weil Sie überhaupt keine Vorstellung haben, was dabei rauskommen wird.

Was kostets?
FÜR ERWACHSENE
2- 3 Personen / pro Person 50€
3 -5 Personen / pro Person 45€

FÜR KINDER + JUGENDLICHE (im Atelier im Fröhlichland)
1 – 3 Kinder / pro Kind 25€
3 – 5 Kinder / pro Kind 20€

Für Kinder im Klassenverband (in der Schule)
max. 14 Kinder / pro Kind 15€

Was ist im Preis inkludiert?
Im Preis inkludiert sind meine Expertise sowie alle Materialien wie Walzen, Druckplatten, Papier und Druckfarben.

Wo finden die Workshops statt?
Für kleine Gruppen bis zu 5 Personen im Atelier im Fröhlichland, Gunnersdorf 5, Gemeinde Lasberg. Als Infrastruktur stehen eine Walzenpresse sowie eine Flachpresse zur Verfügung.
Bei Workshops mit Schulklassen komme ich zu Ihnen an der Schule. Hier kommen wir auch ohne die großen Pressen wunderbar aus. Falls eine Presse an der Schule vorhanden ist, können wir diese gerne verwenden.

Wie lange dauert ein Workshop?
Vier Stunden. Meine Erfahrung hat gezeigt, dass es sowohl für Erwachsene als auch Kinder und Jugendliche eine gute Zeitspanne ist, um sich einzuarbeiten und verschieden Varianten auszuprobieren.
Was sollte/kann man sonst noch mitzubringen?

_ Malkittel (die Farbe ist zwar wasserlöslich, aber man kann freier Arbeiten)
_ Malfetzen (die Druckplatten gehören immer wieder abgewaschen und trocken gewischt)

Zudem kann jede und jeder nach Belieben und Ressourcen alle Arten von flachen Materialien mitbringen. Es genügen jeweils keine Stücke (ca. A4 oder noch kleiner) davon:
_ Verpackungsfolien (Luftpolster, dünnes Styropor, Obsttassen)
_ stark strukturierte Textilreste (z.B. Häckel-Deckerl, alte)
_ jede Art von Gewebe, Gitter, Obstnetze, Jute,
_ Moosgummi und ähnliches
_ gepresste Blätter und/oder andere flache Pflanzenteile
_ Kartons (Wellkarton, …)
und was einem sonst noch einfällt und unterkommt